• Français
  • Lifestyle

    Easy fuck.

    Sie ist sehr attraktiv, hat eine tolle Figur und glänzendes Haar. Dazu die Augen, die zwischen Türkis und Stahlblau wechseln, ohne dabei kalt zu wirken. Jetzt ist sie um die 40, hat zwei fantastische Kinder und steht mitten im Leben.

    Sie ist geschieden. Ihr damaliger Mann hat sie über Jahre betrogen, mit bedeutend unbedeutenderen Frauen als sie. Er ist Künstler, hat nie Geld aber einen umwerfenden Charme, dem sie erlag. Sie liebte ihn abgöttisch. Er genoss die Bewunderung. Bis sie Kinder bekamen und die Realität nicht mehr geleugnet werden konnte: er war nicht fähig, die Familie zu ernähren, geschweige denn, für die Stabilität zu sorgen, die sie brauchte. Sie nannte ihn Looser. Er fühlte sich so und kompensierte klassisch.

    Sie sagt auch klar: It takes two to tango. Heute ist sie sehr versöhnt damit. Sie hat ihn gern und sie verstehen sich prima.

    Er hat eine neue Partnerin, die sich super mit den Kindern versteht. Sie ist Single – und das bewusst.

    Lange hat sie gehofft und gesucht, dass da der Richtige kommt, derjenige, welcher sie umhaut. Das geschah bis anhin einfach nicht.Nach jahrelanger Enthaltsamkeit, weil sich die Männer nicht trauten, sie anzusprechen, stand sie eines Morgens, nach einer verheulten Nacht wegen irgendeinem Trottel auf, und entschied sich: So nüme! Das krasse ist, sagt sie, es wirkte und zwar sofort.

    Ihre Ausstrahlung schien sich 180 Grad gedreht zu haben. Auf einmal wurde sie umschwärmt wie Motten, die das Licht suchen. Ihre Typen sind jetzt manchmal halb so alt wie sie. Sie könnte deren Mutter sein. Das stört sie in keinster Weise, denn, manchmal ist sie einfach nur scharf und dann geht sie raus und sucht sich einen, der ihr gefällt.

    Natürlich gibt es auch solche, die sie mehr berühren als Andere. Aber der Umstand, dass sie sich zu oft eingebildet verliebte, lässt sie schnell wieder abkühlen. Ich fragte sie: „Bist du jetzt nicht einfach total abgehärtet und sind die Ficks nicht manchmal auch eine Verzweiflungstat, wie wir sie alle kennen (fuck the pain away)?“

    „Nein. Ich bin dermassen drüber hinweg, was mir geschehen ist. Ich habe ganz ehrlich total damit abgeschlossen. Ich will jetzt einfach Fun. Natürlich kommt bald der Winter wieder, dann mag sich meine Einstellung vielleicht ändern. Aber im Moment stimmt es genau so wie es ist für mich. Ich hole meine Trockenperiode nach.“

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es ist nicht ganz unwahr, dass wir Frauen zuweilen mehr Seele investieren als die Dreibeiner. Aber: Auch wir wollen manchmal einfach nur die körperliche Befriedigung und dies zu zweit.

    Trotzdem: Es gibt sie auch, die verzweifelte Suche nach Liebe, die einem dazu verleitet, Fehlentscheide zu treffen und sich auf Geschichten einzulassen, von denen man glaubte, die würden einem nie passieren. Bei ihr weiss ich, es ist nicht so. Sie geniesst und zwar in vollen Zügen! Und das, nachdem sie glaubte, nie nie wieder einen Mann zu finden, der mit ihr schläft.

    Also von wegen Frauen wollen immer Liebe und Kuscheln. Nein, nicht immer. Manchmal reicht uns ein Quicky vollkommen und wir fühlen uns wieder gut ohne die Telefonnummer zu kennen.

    You Might Also Like

    No Comments

    Leave a Reply